Die Künstlerin Constanze Brahn aus Konstanz am Bodensee CONSTANZE BRAHN
  Presse
 
  Home
Biografie
Ausstellungen
Presse
Kontakt

GALERIE
Arbeiten 2016-2017_1
Arbeiten 2016-2017_2
Arbeiten 2016-2017_3
Arbeiten 2015_1
Arbeiten 2015_2
Künstlerbuch J. Joyce
Acryl
Aquarelle 1
Aquarelle 2
Druckgrafiken sw
Druckgrafiken farbig 1
Druckgrafiken farbig 2
Druckgrafiken farbig 3
Leporelli
Tusche
Zeichnungen 1
Zeichnungen 2

MUSIK
CD
Repertoire

- - - - - - - - - - - - -

Informazioni in italiano

Schriftbild als Form

Constanze Brahn liebt das Schriftbild als Form. Schriften haben für sie eine Daseinsberechtigung um ihrer selbst willen und sind Ornament, Schmuck, beschwingte Linie, geronnene Bewegung. Schriften haben sie schon immer fasziniert und auf viele Weise in ihre Kunst Eingang gefunden.

Kleinformatige Aquarelle zeigen auf dem Hintergrund von warmen Farbtönen den hebräischen Buchstaben ähnliche Zeichen. Diese Bilder sind Impressionen aus dem jüdischen Ghetto in Venedig. Andere Bilder enthalten Züge ihrer eigenen kraftvoll runden Handschrift.

Renata Egli (aus: Einführung zur Ausstellung im Gublerhaus in Weinfelden/CH 2003)


Die archetypische Symbolkraft der Farben und Formen

Über die Künstlerin, Musikerin und Graphikerin Constanze Brahn

Die in Lachen am Zürichsee geborene Künstlerin ist Musikerin und Graphikerin zugleich. Für beides scheint mir kennzeichnend: Sensibilität und Kraft und Lust am Experiment.

Eine Flötistin muß einen langen Atem haben – und eine leichte, eine bewegliche, eine spielerische Hand, vom Geist ganz zu schweigen. Das kann im buchstäblichen wie im übertragenen Sinne auch für die experimentierende Graphikerin, die bildende Künstlerin gelten, die schier alles, was ihr in die Hände gerät, als Mittel nutzt, um ihre Formideen umzusetzen.

Da gibt es nichts, was zu gering wäre: verschiedenste, auch strukturierte Pappen, luftig gewebte Gazebinden, simples Paketklebeband, Linoleum, das sie ätzt, Staniolpapier, Plexiglas, vorgefundenes, weggeworfenes Altmaterial. Und Karborundum – für die Prägedrucke. So entstandene Druckstöcke sind manchmal selbst durchaus bildwürdig.

Wie jeder begeisterte Drucker – denn Drucken ist für den wahren Künstler kein biederes Handwerk, sondern ein höchst lustvoller Schaffensprozeß – „spielt“ Constanze Brahn mit den vorgefundenen Materialien, die sie sich anverwandelt hat. Dabei steht ihr selbstredend ein weit höheres Maß an Freiheit des Gestaltens zur Verfügung, als es der interpretierenden, also an die Notenschrift gebundenen Musikerin je erlaubt ist. Diese bildkünstlerischen Arbeiten entstehen im freien Spiel.

In scheinbar unbegrenzter Vielfalt kombiniert Constanze Brahn ihre Materialien und erschafft daraus ihren ganz persönlichen Mikrokosmos. Eine geradezu orientalische Lust am Ornamentalen drückt sich darin ebenso aus wie die Hochachtung vor dem geschriebenen Wort.

Skripturale Elemente sind immer wieder in ihren Drucken enthalten, ebenso einfache geometrische Zeichen wie Linie, gekreuzte Linie, Kreis, Quadrat, Dreieck.

Constanze Brahn geht es in ihrer Kunst nicht um das Abbild der Realität, aber ganz entschieden um sich frei entfaltende Formen und Farben, die Stimmungen auszudrücken oder hervorzurufen vermögen. Unsere Wahrnehmung ist naturgemäß auch geprägt von der archetypischen Symbolkraft der Farben und Formen und von den individuellen Erfahrungen jedes einzelnen Betrachters und damit wiederum vielgestaltig und ambivalent.

Monika Spiller (aus: Einführung Ausstellung Galerie Gunzoburg in Überlingen 2004)


Schriftzeichen als Basis des künstlerischen Ausdrucks

Das Schriftzeichen ist die Basis ihres ganzen künstlerischen Ausdrucks; sie schöpft es aus dem Rhythmus der Musik und verwirklicht es in Phantasie-, Traum- und Lebensschriftzeichen.

Mit „ihren“ Schriften beteiligt sich die Künstlerin an der Wirklichkeit; sie erzählt von Städten, Gewässern und Erlebnissen. Aus ihren Phantasien entstehen schriftliche grafische Ausarbeitungen in neuen Formen des Aneinanderreihens, welche die Werke harmonisch erscheinen lassen.

Rina Riva (aus dem Katalog zur Ausstellung in Meran 2002)

   

© Copyright 2010-2015 | Kunst, Druckgrafiken, Malerei und Zeichnungen
Constanze Brahn | Künstlerin | Musikerin | Konstanz | Bodensee

pix pix pix